MANDELTOFU & SÜSSKARTOFFEL AUF GRANATAPFELTABOULÉ

MANDELTOFU & SÜSSKARTOFFEL AUF GRANATAPFELTABOULÉ

Mandeltofu & Süßkartoffe auf Granatapfeltaboulé

Neben der Weihnachtsgans, dem Braten und den ganzen Plätzchen, kommt hier ein fancy Veggie-Star mit Hanfhonig, der sich in der Winterzeit mit dem weihnachtlich roten Granatapfel ebenfalls gut in Szene setzen kann. Das Taboulé kann auch vegan zubereitet werden und bietet eine gesunde und frische Abwechslung im hochkalorischen Dezember.  

 

Zutaten (für 4-6 Personen):

200 g Couscous

250 g Tomaten

1/4 Bund Minze 

½ Bund Petersilie

1 Granatapfel

4 EL Hanfhonig oder vegane Alternative: Agavendicksaft

Saft und abgeriebene Schaler 1 Bio-Zitrone

120 ml Keimöl

3 mittelgroße Süßkartoffeln

2 Knoblauchzehen

300 g Naturtofu aus dem Kühlregal

1 Ei oder vegane Alternative: etwas Mandelsahne

4 EL Mehl

50 g Mandelblättchen

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Den Couscous nach Packungsanweisung mit leicht gesalzenem Wasser zubereiten und auskühlen lassen. Kräuter waschen, trocknen und grob hacken. Tomaten waschen und halbieren. Kerne herauslösen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Couscous etwas auflockern und mit den Kräutern und den Tomaten vorsichtig mischen.
  2. Für das Dressing den Granatapfel halbieren und Kerne herauslöse, Saft dabei auffangen. Eine handvoll Kerne in einen hohen Gefäß für etwas mehr Saft zerdrücken und die kerne entfernen. 2 EL Hanfhonig, Zitronensaft, Granatapfelsaft und 5 EL neutrales Öl verrühren. Die Granatapfelkerne zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.
  3. Backofen auf 175°C (E-Herd) vorheizen. Süßkartoffeln schälen und achteln. Knoblauchzehen fein hacken und mit Zitronenabrieb, 2 EL Honig, 4 EL Öl, Salz und Pfeffer vermischen. Die Süßkartoffeln darin marinieren, auf einem Backblech verteilen und 15-20 Minuten backen. 
  4. Tofu in 2 cm große Würfel schneiden. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Drei tiefe Teller mit jeweils dem Mehl, einem verquirltem Ei und den Mandelblättchen füllen. Die Tofuwürfel  im Mehl, Eier und zum Schluss den Mandelblättchen wenden und in einer heißen Pfanne und etwas Öl rundherum goldbraun braten. 
  5. Den Taboulé mit dem Dressing anrichten. Die Süßkartoffeln und den Tofu darüberlegen. Restliches Dressing dazureichen.


    Tipp: Bei dem Dressing kann man natürlich auch statt normalem Öl, Hanfhonig verwenden. Da das Taboulé durch die Granatapfelkerne, die Süßkartoffeln und den Honig relativ süß wird, können die Datteln auch weggelassen werden.





Schreiben Sie einen Kommentar


Vollständigen Artikel anzeigen

Hanf Chocolate Chip Cookies
Hanf Chocolate Chip Cookies

Auf eine Anfrage hin, kommt hier ein absoluter Klassiker aus der Hanf-Küche: Hanf-Cookies.

Vollständigen Artikel anzeigen

WHISKYSAHNE MIT HANF UND ORANGE
WHISKYSAHNE MIT HANF UND ORANGE

Es muss nicht immer Hanfbutter oder Hanföl sein. Dank dem hohen Fettanteil der Schlagsahne, kann man auch sehr gut diese mit Hanf infusen.

Vollständigen Artikel anzeigen

NUSS-PRALINEN MIT DATTELCREME
NUSS-PRALINEN MIT DATTELCREME

Auf Zucker zu verzichten ist so eine Sache. Wir wissen alle mittlerweile nur zu gut, dass Zucker unser Endgegner ist.

Vollständigen Artikel anzeigen