BASISREZEPT - DECARBOXYLIERUNG

BASISREZEPT - DECARBOXYLIERUNG

Basisrezept - Decarboxilierung

Decar… was? Die Decarboxylierung von Hanf ist der erste und ein wichtiger Schritt in der Herstellung von wirksamen Edibles. Anders als das behäbige Wort erwarten lässt, ist die Decarboxilierung von Hanf ganz leicht. Kurz gesagt, wird durch Wärme die Wirkstoffe des Hanfs “aktiviert”, um dann in verschiedenen Speisen, Getränken oder Kosmetika weiterverarbeitet zu werden. Gott sei Dank haben wir fast alle ein Küchengerät das Wärme erzeugt, nämlich unseren Backofen. Von Föhnen, Bügeleisen oder Ähnlichem raten wir ab :-).



Zutaten:

Hanf, grob zerkleinert

 

Zubereitung:

  1. Backofen auf 120°C vorheizen
  2. Das Hanf auf gewünschte Menge abwiegen und grob zerkleinern
  3. Nun das Hanf in einen verschließbaren, backofenfesten Silkonbehälter füllen und in den mittleren Einschub des Backofen stellen.
  4. Das Hanf bei 120°C für 30 Minuten decarboxylieren lassen und wenn möglich die Temperatur überprüfen, oft sind herkömmliche Backofen nicht sehr genau und die Temperatur weicht vom angezeigten Wert ab.


Anmerkung: Ihr könnt das Hanf auch auf einem Backblech verteilen und mit Alufolie abdecken. Die Geruchsentwicklung ist jedoch enorm und die Temperatur verteilt sich nicht immer gleichmäßig. Wir von cannapillar empfehlen für einfache und genaue Decarboxilierung die DecarBox. Die Box ist luftdicht verschließbar und mit dabei ist auch ein Thermometer für eine professionelle Decarboxilierung.

Euer medizinisches Hanf hat sich nun im Backofen leicht verfärbt und ist nun eher bräunlich. Das ist völlig normal und auch so gewünscht, jetzt ist das Hanf bereit seine Inhaltsstoffe an ein Öl oder Fett abzugeben. Unsere Basisrezepte findet ihr ebenfalls in unserem Rezeptblog.








Schreiben Sie einen Kommentar


Vollständigen Artikel anzeigen

Hanf Chocolate Chip Cookies
Hanf Chocolate Chip Cookies

Auf eine Anfrage hin, kommt hier ein absoluter Klassiker aus der Hanf-Küche: Hanf-Cookies.

Vollständigen Artikel anzeigen

WHISKYSAHNE MIT HANF UND ORANGE
WHISKYSAHNE MIT HANF UND ORANGE

Es muss nicht immer Hanfbutter oder Hanföl sein. Dank dem hohen Fettanteil der Schlagsahne, kann man auch sehr gut diese mit Hanf infusen.

Vollständigen Artikel anzeigen

NUSS-PRALINEN MIT DATTELCREME
NUSS-PRALINEN MIT DATTELCREME

Auf Zucker zu verzichten ist so eine Sache. Wir wissen alle mittlerweile nur zu gut, dass Zucker unser Endgegner ist.

Vollständigen Artikel anzeigen